Was ist eine Offshore-Gesellschaft?

Eine Offshore-Gesellschaft ist ein Unternehmen, das seine Tätigkeiten außerhalb des Landes ausübt, in dem es registriert ist.

Eine Offshore-Gesellschaft hat drei Hauptmerkmale:

1. Die Gesellschaft sollte im Gründungsland registriert sein;
2. Der/Die Gründer müssen ihren Wohnsitz außerhalb des Gründungslandes haben;
3. Die Offshore-Gesellschaft sollte ihre Tätigkeiten ausschließlich außerhalb des Gründungslandes ausüben; Offshore-Gesellschaften stehen meistens in enger Verbindung mit einer besonders vorteilhafter Besteuerung.


Warum sollte ich für die Gründung meiner Offshore-Gesellschaft GWS wählen?

a) Unsere Experten verfügen über langjährige Erfahrung in diesem Bereich, und haben in dieser Zeit ein beeindruckendes Netzwerk von Offshore-Dienstleistern aufgebaut.
b) Wir sind Mitglied in mehreren weltweit tätigen Steuerplanungsorganisationen
c) Wir bieten individuelle und persönliche Beratung für alle unserer Kunden
d) Wir garantieren, dass unsere Berater sind immer über die neuesten Gesetze informiert sind
e) Wir gehören zu den wettbewerbsfähigsten Offshore-Anbietern

Weitere Infos finden Sie unter „Unsere Garantie“


Warum sind Ihre Preise so niedrig, im Vergleich zu Ihrer Konkurrenz?

Wir haben unsere eigenen Büros und Mitarbeiter in jedem von uns angebotenen Land, sodass wir nicht auf Vermittler angewiesen sind und unsere Dienstleistungen direkt Ihrem Unternehmen anbieten können.


Kann ich den Namen meines Unternehmens selbst wählen?

Auf jeden Fall! Unser Vorschlag an Sie ist, dies zu tun. Sie werden im Antragsformular aufgefordert, zwei mögliche Firmennamen anzugeben, den bevorzugten Namen an erster Stelle. Anschließend werden wir beim Unternehmensregister überprüfen, ob einer der angegebenen Firmennamen verwendet werden kann. Falls keiner der beiden Namen verfügbar sein sollte, werden wir Ihnen einpaar Alternativen vorschlagen. Ebenso können wir Ihnen auf Anfrage eine Liste verfügbarer Vorratsgesellschaften zusenden.


Was ist der Unterschied zwischen einem Gesellschafter und einem Geschäftsführer?

Ein Gesellschafter besitzt das Unternehmen oder Anteile daran durch ein Aktienzertifikat. Unternehmen können einen oder mehrere Gesellschafter haben. Der Gesellschafter kann sowohl ein Unternehmen, als auch eine natürliche Person sein. Ein Geschäftsführer ist für die Führung des Unternehmens verantwortlich. Er unterzeichnet Geschäftsverträge, eröffnet Bankkonten für das Unternehmen, usw. Die Geschäftsführer werden entweder von den Gesellschaftern gewählt, oder durch einen Gesellschafterbeschluss bestellt. Ein Unternehmen kann einen oder mehrere Geschäftsführer haben, die entweder eine natürliche Person oder ein Unternehmen sein können.


Kann eine Person gleichzeitig sowohl Gesellschafter, als auch Geschäftsführer in einem Unternehmen sein?

Ja, in den meisten Offshore-Standorten ist es üblich, dass ein Gesellschafter auch Geschäftsführer des Unternehmens ist.


Sollte ich auf den Unternehmensprofit oder auf die Zinserträge Steuern zahlen?

Im Allgemeinen werden Firmengewinn und Zinserträge in den meisten Standorten, mit denen wir arbeiten, nicht versteuert. Allerdings besteuern einige der Standorte, z.B. Hong Kong, die Gewinne, die im Inland erzielt werden, und Zypern hat eine Pauschalbesteuerung von 10%


Sollte ich persönlich zur Bank gehen, um ein Konto zu eröffnen?

Sie sind nicht verpflichtet, persönlich bei der Eröffnung des Bankkontos anwesend zu sein. Der gesamte Prozess kann per Post abgewickelt werden. Dennoch können wir, falls Sie dies wünschen, ein persönliches Treffen mit einem Bank-Manager vereinbaren.


Wird ein Bankkonto für meine Offshore-Gesellschaft automatisch eröffnet, wenn ich diese gründe?

Nein, dies geschieht nicht automatisch. Wenn Sie diese Option anfordern, werden wird mit Ihnen zusammen aus unserem Bankennetzwerk eine passende Bank wählen, die Ihren Bedürfnissen entspricht. Die Bank wird Sie daraufhin informieren, ob sie in der Lage sind, für Sie ein Konto zu eröffnen; dies hängt davon ab, welche und wie viele persönliche Informationen Sie zur Verfügung stellen und in welchen Bereich Ihre Offshore-Gesellschaft tätig sein wird. Dennoch konnten wir in über 95% der Fälle ein Bankkonto für unsere Kunden erfolgreich eröffnen.


Mit welchen Banken arbeiten Sie zusammen?

Aus rechtlichen Gründen können wir die Namen der Einrichtungen, mit denen wir zusammenarbeiten, nicht nennen. Dennoch können wir Ihnen versichern, dass wir nur mit den renommiertesten Banken arbeiten, die Ihnen professionellen Service in allen Bereichen (anonyme Debit- und Kreditkarten, Online Banking, usw.)


Kann ich zusätzlich zu meinem Firmenkonto auch ein privates Konto eröffnen?

Ja, selbstverständlich können wir Sie dabei unterstützen, neben Ihrem Firmenkonto auch ein privates Konto zu eröffnen.


Welche Kosten kommen für die Kontoverwaltung auf mich zu?

Die Höhe der Bankgebühren hängt davon ab, bei welcher Bank Sie Ihr Konto haben. Im Durchschnitt betragen die Kontoführungsgebühren rund 200 Euro pro Jahr. Sobald das Konto eröffnet wurde, berechnet GWS keine weiteren eigenen Gebühren.


Kann mein Konto in mehr als einer Währung geführt werden?

Nach der eigentlichen Kontoeröffnung können Sie sich für die Option eines Multi-Währungskonto entscheiden, so dass Ihr Konto mehrere Währungen beinhalten kann. Die Bank eröffnet dann automatisch ein „Unterkonto“, sobald Sie eine neue Währung verwenden, so dass Sie keine Wechselkursgebühren zahlen müssen.


Wie kann ich auf meine Offshore-Konto Fonds zugreifen?

Wie bei jedem anderen Bankkonto werden Ihre Fonds auch hier mittels Schecks, Debit- und Kreditkarten-Transaktionen oder Geldeinlagen und Barabhebungen bei der Bank verwaltet. Online Banking ist ebenfalls für Sie verfügbar.


Was ist ein Treuhandgeschäftsführer?

Ein Treuhandgeschäftsführer sorgt für ein Höchstmaß an Vertraulichkeit; der Name dieses Geschäftsführers wird sowohl auf allen Geschäftsverträgen und -dokumenten erscheinen, als auch im Unternehmensregister des gewählten Offshore-Standortes. Wird ein Treuhandgeschäftsführer bestellt, unterzeichnen Treuhänder und Kunde einen Treuhand-Dienstleistungsvertrag. Dieser Vertrag garantiert, dass der Treuhänder nur mit vorheriger Zustimmung durch den Kunden handeln und unterzeichnen darf. GWS stellt Ihnen professionelle Geschäftsführer zur Verfügung, die stets mit einem Höchstmaß an Richtigkeit und Vertraulichkeit agieren werden.


Was ist ein Treuhandgesellschafter?

Der Einsatz eines Treuhandgesellschafter schützt den eigentlichen Firmenbesitzer davor, öffentlich mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht zu werden. Wird ein Treuhandgesellschafter bestellt, unterzeichnen Treuhänder und Kunde einen Treuhand-Dienstleistungsvertrag (Vertrauenserklärung, engl. Declaration of Trust). GWS stellt Ihnen professionelle Treuhandgesellschafter zur Verfügung, die stets mit einem Höchstmaß an Richtigkeit und Vertraulichkeit agieren werden.


Was sind Beglaubigung und Apostille?

Eine Beglaubigung bedeutet, dass die Dokumente, die für Ihre neue Offshore-Gesellschaft ausgestellt werden, von einem Notar (in der Regel einem Rechtswanwalt) geprüft werden um deren Echtheit zu bestätigen. Die Apostille ist eine international anerkannte Form der Authentifizierung Ihrer Firmendokumente, die von der Regierung des Landes ausgestellt wird, wo Ihre Offshore-Firma registriert ist. Diese Option wird dringend empfohlen, insbesondere wenn Sie ein Bankkonto eröffnen möchten oder die Firmendokumente für etwaige Gerichtsverfahren benötigt werden, z.B. um Verträge abzuschließen.


Welcher Offshore-Standort eignet sich am Besten für unser Unternehmen?

Ein wesentlicher Aspekt in der Wahl des richtigen Standorts für Ihre Offshore-Firmengründung ist sicherzustellen, dass das Land Ihrer Wahl zumindest folgende Kriterien erfüllt:

  • wirtschaftlich und politisch stabil
  • beständige und zuverlässige Kommunikationsmöglichkeiten
  • ein guter Ruf und sehr gutes Gesellschaftsrecht

Die oben genannten Vorteile finden sich in allen Offshore-Standorten aus unserem Angebot wieder, jedoch muss bei der Wahl auch die zukünftige Tätigkeit Ihrer Offshore-Firma, sowie Ihr Wohnsitz berücksichtigt werden. Unser Expertenteam wird Sie über die einzelnen Unterschiede aufklären, so dass Sie die logische Entscheidung für Ihre individuellen Bedürfnisse treffen können. Für außergewöhnlich vertrauliche Dienstleistungen, schnelle Firmengründung und niedrige Gebühren sind Belize oder die Seychellen eine Überlegung wert. Wenn Sie Wert auf hohe Garantien legen, sollen Sie eher einen Onshore-Standort, wie z.B. Zypern, wählen.


Was sind Vorratsgesellschaften?

Eine Vorratsgesellschaft oder ein Unternehmen „von der Stange“ ist eine bereits gegründete Firma, die zum Kauf bereit steht; dies reduziert die Zeit erheblich, die sonst für Gründung und Registrierung nötig wäre. Der neue Besitzer kann daraufhin sofort unter dem neuen Firmennamen Geschäfte abwickeln. Die Hauptvorteile eine Vorratsgesellschaft sind:

  • Deutliche Verkürzung der Zeit, die üblicherweise für eine Firmengründung nötig ist
  • Das Unternehmen scheint gut etabliert zu sein, auch wenn es tatsächlich neu ist
  • In manchen Standorten ist ein gewisses Geschäftsalter nötig, um bei Vertragsausschreibungen teilzunehmen

NB: Eine Vorratsgesellschaft kann teurer als eine neu gegründete Offshore-Firma sein, aufgrund ihres Alters.


Wann werde ich meine Firmenunterlagen erhalten?

Dies hängt davon ab, für welchen Offshore-Standort Sie sich entscheiden. Üblicherweise werden Sie Ihre Unterlagen zwei bis sechs Tage nach der Firmengründung erhalten.


Muss ich Sie persönlich besuchen, um meine Offshore-Firma zu registrieren?

Nein. Der gesamte Prozess kann per Post abgewickelt werden.


Muss ich den Behörden meine Geschäftsbücher zur Verfügung stellen?

Im Allgemeinen ist die nicht der Fall; dies ist einer der Gründe, wieso so viele Offshore-Gesellschaften gegründet werden. Andererseits müssen Unternehmen in einpaar wenigen Offshore-Standorten, z.B. Zypern, jährlich ein Audit Ihrer Buchhaltung durchführen und, unter Umständen, Steuern zahlen (siehe Vergleichstabelle aller Standorte). Selbst wenn Sie diese Berichte nicht zu Steuerzwecken erstellen lassen müssen, wäre es doch zu empfehlen, einen Steuerberater zu konsultieren, um Ihre steuerlichen Verpflichtungen in dem Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, zu erfüllen.


Wie kann ich die Gebühren bezahlen?

Die Zahlung kann entweder per Kreditkarte, Überweisung oder Western Union erfolgen. Ebenso sind Barzahlungen direkt bei unserem Firmensitz möglich, wenn dies für Sie günstigere Alternative ist.